Der Verein Pro Natura Thurgau

Anfang 1960 wurde Pro Natura Thurgau – dazumal noch Thurgauischer Naturschutzbund – als kantonale Sektion der schweizerischen Naturschutzorganisation Pro Natura gegründet. Ein wichtiger Grund für die Gründung war mit Sicherheit die drohende Zerstörung des Naturraumes Bodensee/Rhein durch die Hochrheinschifffahrt und das geplante Kraftwerk Rheinau. Auch der Aufruf von Pro Natura Schweiz, kantonale Sektionen zu gründen, kam gerade rechtzeitig.

 

Seit der Gründung ist Pro Natura Thurgau kontinuierlich gewachsen und zählt heute zu den grössten kantonalen Nichtregierungsorganisationen. Nicht ganz ohne Stolz können wir uns inzwischen auf gut 3'300 Mitglieder im Kanton Thurgau berufen.

 

Unsere Kernanliegen

Die Grundidee von Pro Natura ist der Schutz und Erhalt von Pflanzen, Tieren und Landschaften in der Schweiz. Aus diesem Grund betreuen wir im Kanton Thurgau rund 60 Naturschutzgebiete. Die Sicherstellung dieser Naturschutzgebiete erfolgte einerseits durch Ankäufe, andererseits durch den Abschluss von entsprechenden Dienstbarkeitsverträgen mit den Grundeigentümern.

 

Unsere Gebiete umfassen artenreiche Mager- und Riedwiesen, Moore, Weiher, Wälder und Kiesgruben.

Um die Artenvielfalt zu erhalten, müssen unsere Reservate fachgerecht verwaltet und gepflegt werden. Im Jahr 2011 haben z.B. allein Asylbewerber ca. 6’000 Arbeitsstunden geleistet. Freiwillige leisten wertvolle Arbeiten beim Ausholzen von Jungwald und Hecken, oder beim Bekämpfen unerwünschter Problempflanzen. Zudem werden wir stets von Zivildienstleistenden und Praktikanten unterstützt. Einige Gebiete sind mit entsprechenden Auflagen an Landwirte verpachtet. Ferner erteilen wir Aufträge an private und öffentliche Forstunternehmer sowie an Naturgärtner.

 

Wir mischen uns ein
Naturwerte langfristig zu sichern, erfordert auch politisches Engagement. Deshalb nimmt Pro Natura Thurgau aktiv an Abstimmungskämpfen und Vernehmlassungen teil, wirkt bei Planungen mit, lanciert Petitionen und Aktionen.

Pro Natura nutzt das Verbands-Beschwerderecht gezielt und wirkungsvoll. Ob in der Politik oder im Gerichtsverfahren: Unser Ziel ist es, der Natur eine starke Stimme zu verleihen.

 

Wir arbeiten zusammen
Unsere Erfahrungen zeigen, dass im Naturschutz das Gespräch in den meisten Fällen zu besseren Lösungen führt als die Konfrontation. Wir setzen deshalb wenn möglich auf Zusammenarbeit und nicht auf Gegnerschaft. Durch Fachwissen überzeugen, heisst unsere Devise!